Google Ads Anzeige abgelehnt

Wenn deine Google Ads Anzeige abgelehnt wurde, kann das frustrierend sein, aber es gibt klare Schritte, die du unternehmen kannst, um das Problem zu beheben:

1. Überprüfung der Google Ads Richtlinien:
Die häufigste Ursache für die Ablehnung einer Anzeige ist ein Verstoß gegen die Werberichtlinien von Google.

  • Lösung: Lies dir die Richtlinien gründlich durch und prüfe deine Anzeige auf Inhalte, die gegen diese Regeln verstoßen könnten. Das umfasst unter anderem Überprüfungen auf Urheberrechtsverletzungen, irreführende Inhalte, unangemessene Sprache und vieles mehr.

2. Nicht genehmigte Keywords:
Einige Keywords, besonders solche, die mit sensiblen Themen zu tun haben, können zur Ablehnung führen.

  • Lösung: Entferne oder ersetze die betroffenen Keywords durch solche, die den Richtlinien entsprechen.

3. Irreführende oder ungenaue Anzeigeninhalte:
Wenn deine Anzeige Versprechungen macht oder Ergebnisse suggeriert, die nicht realistisch oder überprüfbar sind, kann sie abgelehnt werden.

  • Lösung: Stelle sicher, dass alle Behauptungen in deiner Anzeige genau und wahrheitsgetreu sind.

4. Probleme mit der Landing-Page:
Eine Anzeige kann auch aufgrund von Problemen mit der zugehörigen Landing-Page abgelehnt werden.

  • Lösung: Deine Landing-Page sollte schnell laden, für User sicher sein (HTTPS), transparente Geschäftspraktiken zeigen und mit der Anzeige inhaltlich übereinstimmen.

5. Fehlende Informationen:
Google verlangt, dass bestimmte Informationen in Anzeigen oder auf Landing-Pages vorhanden sind, wie Datenschutzrichtlinien oder Kontaktinformationen.

  • Lösung: Füge die erforderlichen Informationen hinzu, um die Transparenz und Vertrauenswürdigkeit zu erhöhen.

6. Anstößiger Inhalt:
Inhalte, die als anstößig oder unangemessen betrachtet werden könnten, führen zur Ablehnung.

  • Lösung: Überarbeite den Inhalt, um sicherzustellen, dass er familienfreundlich und für ein breites Publikum geeignet ist.

7. Nutzungsrechte für Bilder oder Videos:
Die Verwendung von urheberrechtlich geschütztem Material ohne Erlaubnis kann zu Ablehnungen führen.

  • Lösung: Verwende nur Material, für das du die Nutzungsrechte besitzt, oder greife auf lizenzfreie Medien zurück.

8. Fehlender Haftungsausschluss:
Bestimmte Arten von Anzeigen erfordern spezielle Haftungsausschlüsse oder Offenlegungen.

  • Lösung: Füge alle notwendigen Haftungsausschlüsse oder Offenlegungen hinzu, besonders wenn du Produkte aus Gesundheit oder Finanzen bewirbst.

Wenn du die genannten Anpassungen vorgenommen hast, kannst du deine Anzeige zur erneuten Überprüfung einreichen. Sollte die Anzeige wieder abgelehnt werden oder du dir unsicher sein, was genau das Problem ist, kannst du den Google Ads-Support um Klarstellung bitten. In komplexeren Fällen kann die Hilfe eines erfahrenen Google Ads-Profis wertvoll sein, um die Ursachen genau zu identifizieren und die Anzeige erfolgreich zu schalten.

Zögere nicht, mich zu kontaktieren, falls du Hilfe benötigst. Ich kann dich durch den Prozess führen und dabei helfen, deine Anzeigen so zu gestalten, dass sie genehmigt werden und erfolgreich laufen.

Verwandte Beiträge

Google Display Ads

Google Display Ads verstehen

Google Display Ads sind ein wesentlicher Bestandteil des digitalen Marketings und ermöglichen es Unternehmen, ihre Marke im Internet zu präsentieren. Diese Anzeigen erscheinen im Google

Mehr lesen